Warum User Experience wichtig ist für Ihre Website

Fangen wir an dieser Stelle etwas weiter vorne an. Definieren wir den Begriff. Wenn wir von User Experience (UX) sprechen dann reden wir über das Nutzererlebnis, über die Erfahrung wie ein Mensch das Produkt erlebt welches ihm präsentiert wird. Sie und wir wollen, daß sich ein Kunde auf Ihrer Website gut fühlt.

Wie so oft bedienen sich auch moderne Medien und moderne Erfindungen der Erkenntnisse welche vor langer Zeit getroffen wurden. In vielen Bereichen besinnt man sich zurück auf die Begriffe die der römische Ingenieur Vitruv als als erster historisch erfasster Architekt und Designer definiert hat. Vitruv spricht von Firmitas (Festigkeit), Utilitas (Nützlichkeit oder engl. Usability) und Venustas (Schönheit). Im Fall von Vitruv bezogen sich diese Begrifflichkeit auf die Gestaltung und den Bau von Gebäuden, sie lasen sich allerdings heute ebenso wie damals in vielen Bereichen auf die Anwendung von Dingen übertragen wenn auch nicht immer eins zu eins.

User Experience hat mit Emotionen zu tun

User nicht verwirren

Die User Experience ist unter anderem in der ISO Norm 9241-210 beschrieben. Hier wird die User Experience definiert in dem Wahrnehmungen und Reaktionen einer Person bei der Benutzung oder der erwarteten Verwendung eines Produktes als Maßstab genommen werden. Zu diesen Reaktionen gehören neben psychologischen und physiologischen Erwartungen des Nutzers auch die Emotionen die durch die Verwendung ausgelöst werden.

Diese Faktoren und Emotionen erfährt man im Alltag ständig. Als Beispiel fühlt man sich in einem Restaurant gut aufgehoben wenn man ein schön gestaltetes, sauberes Lokal betritt. Eine freundliche Servicekraft empfängt einen und nachdem man auf bequemen Möbeln platz genommen hat, sucht man seine Speisen und Getränke aus einer Karte aus welche auf hochwertigem Papier gedruckt, in einer gut lesbaren Schriftgöße, übersichtlich darstellt mit welchen Kunstwerken der Küche einen der Koch heute verzaubern will.

Ähnlich verhält es sich mit vielen Produkten des täglichen Gebrauchs wie einem Lederlenkrad, einem hochwertigen Reissverschluss oder einer leichtgängigen Küchenschublade.

Ein attraktives Produkt

An dieser Stelle spielen eine Menge haptische Eindrücke eine Rolle. Unsere Sinne sind in der Lage uns Dinge die angenehm riechen oder sich gut anfühlen in erheblichem Maß attraktiv zu machen.

Nun gilt es Ihre Website ebenso attraktiv zu machen. Denn schließlich ist eine Website in der heutigen Zeit weitaus mehr als nur eine Visitenkarte im Internet. Die haptischen Eindrücke wie das Gefühl eines Lederlenkrades oder den Duft von Rosmarin kann eine Website (noch) nicht vermitteln.

Allerdings darf sich eine Website im Jahr 2017 durchaus gut anfühlen denn laut Auswertungen aus dem Jahr 2016 überwiegt die Internetnutzung auf mobilen Endgeräten wie Smartphones und Tablets mittlerweile die Nutzung an stationären Computern. Dementsprechend gilt es eine Website ebenso Computer- wie smartphonetauglich zu machen.

Dieser Bereich lässt sich nach Vitruv durchaus mit dem Begriff der Festigkeit vereinbaren, in Publikationen oder die User Experience nimmt man den Begriff der Stabilität in die Definition mit auf. Gemeint sind damit technische Werte wie die Stabilität einer Software, also der Rahmen in dem die Software stabil und flüssig läuft. Dies gilt in gleichem Maße für ihre Website, wobei für diese weiterhin die Geschwindigkeit eine Rolle spielt damit die Ladezeiten der Website so klein wie möglich gehalten werden um dem Kunden eine schnelle Reaktion der Seite zu bieten. Dies führt uns direkt zu Vitruvs Utilitas nämlich der Nützlichkeit.

Mehr als nur eine Visitenkarte

Ein schönes Firmenschild an Ihrem Ladenlokal oder Ihrem Firmensitz ist selbstverständlich. In der aktuellen Zeit möchte ein Kunde nachdem er an dem Schild vorbeigefahren ist, sei es mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder im Termindruck abends zuhause nachschauen um was es sich denn bei diesem Geschäft handelt.

Der Kunde will etwas über Sie erfahren und das so schnell und umfassend wie möglich. Das Internet bietet diese Möglichkeit. Nahezu alles was der Kunde vor dem Erstkontakt wissen will lässt sich auf einer Website darstellen. In Zeiten von online Shopping á la Amazon und Zalando werden die Kundenansprüche an die Reaktionszeiten eines Dienstleisters immer höher. Dazu gehört auch eine schnelle Möglichkeit Kontakt aufzunehmen und auch eine Antwort zu bekommen. Aber eine Firmenadresse, Ansprechpartner oder Telefonnummern will der moderne Kunde schnell in Erfahrung bringen können. Ebenso wie einen Überblick über Dienstleistungen und Möglichkeiten die Sie ihm eröffnen können.

Schönheit ist nicht alles

Alles dies wollen wir aber nicht hinter der Venustas, der Schönheit verstecken. Es gibt viele Websites die absolut fantastisch aussehen. Große wunderschöne Bilder, aufwändigst animiert und aus Sicht eines Designers und/oder Programmierers absolute Hingucker. Nun gilt es allerdings diese Sicht mit der Sicht eines Kunden in Einklang zu bringen. Dieser sucht nach einem Ansprechpartner, der Firmenadresse oder einer Dienstleistung.

Sicherlich soll ihre Seite gut aussehen, genau so wie die Speisekarte in unserem Beispielrestaurant, ihr neues Smartphone oder die Jacke die sich sich zuletzt gekauft haben. Im gleichen Maße allerdings müssen diese Dinge ihren Zweck erfüllen. Man redet an dieser Stelle von Form-Follows-Funktion. Also einer Gestaltung die einen Zweck erfüllt. Ein zweiter Griff an der Balkontür mag aus Sicht eines Gestalters vielleicht einen optischen Reiz haben, macht aber in den meisten Fällen wenig Sinn.

Es gilt also Ihre Website derart zu planen, zu gestalten und zu betreiben dass Ihr Kunde und sie den maximalen Nutzen daraus ziehen können. Das füllt zum einen Ihre Auftragsbücher. Zum anderen bekommt der Kunde schnell die Dienstleistung die er braucht.

Quellen:

User Experience bei Wikipedia

Mobile Internetnutzung auf dem Vormarch, Heise.de

Vitruv bei Wikipedia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.